Lasergravierte Kugelschreiber und Werbeartikel | Lasermarkieren

Video-Beschreibung

Hochflexibel und dauerhaft markieren

Wer Werbeartikel vertreibt weiß genau, dass geringe Auflagen mittlerweile an der Tagesordnung sind. Wirtschaftlich zu fertigende Kleinserien sind also gefragter denn je. Zusätzlich wird von den angebotenen Werbeprodukten eine immer höhere Qualität verlangt.

Das Aufbringen eines ansprechenden Logos ist daher häufig das entscheidende Kriterium, um erfolgreich am Markt zu bestehen. Mit standardisierten Verfahren aufgebrachte Siebdrucke wirken bei vielen Artikeln nicht so hochwertig, wie eine Lasergravur.

Wesentlicher Vorteil der Lasergravur ist, dass die Oberfläche des Werbemittels direkt bearbeitet wird. Eine bedruckte Fläche ist wiederum schnell abgenutzt und verliert dadurch an Werbewirkung.

Des Weiteren trägt dieses Verfahren der permanenten Kennzeichnung dazu bei Produktpiraterie wesentlich zu erschweren. Kein anderes Verfahren birgt diesen Vorteil im selben Arbeitsschritt.

Weitere Vorzüge der schnellen und einfachen Lasergravur sind die filigranen Details, die nunmehr möglich sind. Auch müssen die zu gravierenden Produkte nicht fixiert werden, da der Laserstrahl berührungslos arbeitet.

In dem für Sie vorbereiteten Gravier-Beispiel haben wir einen herkömmlichen Kugelschreiber durch unser CO2 Lasermarkier-System QuickMark mit einer Werbebotschaft bzw. Firmennamen versehen. Die Gravur wird rasend schnell aufgebracht und fügt sich elegant in das Design des Stifts ein.
Wo sind die Vorteile des Lasers?

• Extrem schnelles Lasermarkieren und Laserbeschriften
• Dauerhafte, abriebfeste Kennzeichnungen
• Kein Fixieren des Materials notwendig
• Sehr exakte Konturen möglich und hohe Detailgenauigkeit
• Einfache Bedienung und Einbindung

Durch den CO2-Laserstrahl wurde die oberste Farbschicht abgetragen, sodass die metallische Schicht als Farbumschlag sichtbar wird. Der QuickMark bietet eine Auswahl an Linsen, sodass die größtmögliche Arbeitsfläche bei 150 x 150 mm liegt.

Durch Integration in eine bestehende Produktionslinie lässt sich die Arbeitsbereich an die Bedürfnisse des Produzenten anpassen. Durch I/O-Kanäle lässt sich der QuickMark in bereits bestehende Fertigungsabschnitte integrieren und ansteuern. „On the fly“-Markierungen sind möglich. Der Laserkopf wird dafür jeweils in die entsprechende Position verfahren.

Die Bedienung der Software erfolgt intuitiv und ist dadurch sehr bedienerfreundlich. Durch eine automatische Positionierhilfe, in Form eines Laserpointers, wird das Einrichten der Werkstücke zum Kinderspiel.

Den Gestaltungsmöglichkeiten sind durch digitale Anpassungen mittels der mitgelieferten Bediensoftware keine Grenzen gesetzt und können jederzeit sehr einfach geändert werden.

Zusatz-Informationen

Lasersystem:
QuickMark | Lasermarkiermaschine

Laserleistung:
30 W
Material:
Metall

Verwendung:
Werbung

, Schreibwaren

Grundmaterial:
Halbzeug
Bearbeitung:
Lasermarkieren
Tags:
Laser Scanner, Lackiertes Metall

« Zurück