Acrylglas bedruckt mit Canon Océ Arizona | Lasertest

Zusatz-Informationen

Laserleistung:
200 W
Material:
Zertifizierte Materialienweitere Informationen
Verwendung:
Werbung weitere Informationen, Kunststoffbearbeitungweitere Informationen
Grundmaterial:
Halbzeug, Platte
Bearbeitung:
Laserschneiden
Optionen:
POSITIONplus weitere Informationen
Tags:
Acrylglas, PMMA, Perspex, Plexiglas, Crylux, CRYLON, Evonik, Röhm, Point of Sale, PoS, Point of Purchase, PoP, Passermarken, Druck, Canon, Océ, Arizona

Print & Cut - Keine Druckbeschädigung beim Laserschnitt

In unserem Test konnten wir alle Zielsetzungen erfüllen. Die Schnittkante weist keine Schmauchspuren auf, so dass auch die weiße Rückseite einwandfrei bleibt. Der Laserschnitt verursacht keinerlei Beschädigungen in der aufgebrachten Tinte. Dadurch bleibt der Druck bis zur Schnittkante exzellent.

Das Polieren oder Nachbearbeiten der Schnittkante entfällt, da der Laser die gewünschte glatte Schnittkante automatisch in einem Arbeitsgang erzielt. Wir empfehlen deshalb die Nutzung eines Lasers, wenn bedrucktes Acryl geschnitten werden muss. In Verbindung mit der Canon Tinte IJC 258 erzielen Sie optimale Ergebnisse.

www.eurolaser.com/de/anwendungen/muster/print-and-cut/

« Zurück

Cookie Einstellungen

Einstellungen für Ihre Privatsphäre

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.